Die Dörfer der Haute-Provence (Méailles)

Méailles ist ebenfalls von der Landflucht in der Region betroffen – es leben hier noch 112 Einwohner. Der Ort wurde im 11. Jh. gegründet, die Kirche Saint-Jacques stammt aus dem 13. Jh. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Die Dörfer der Haute-Provence (Peyresq)

Ganze 4 Einwohner (im Sommer um die 200) soll diese kleine Gemeinde auf 1528 Meter Höhe haben. Das im 13. Jh. gegründete Bergdörfchen liegt abgelegen am Ende einer Stichstraße, die vom Pass La Colle Saint-Michel kommt. Erst in den 1950er Jahren wurde es von meist belgischen Studenten 30 Jahre lang wieder hergerichtet und jedes Haus nach einem Künstler oder Gelehrten benannt: Mistral, Newton, Alain, Darwin und Leonardo da Vinci. Weiterlesen

Haute-Provence, zwischen Castellane und Verdon-Schlucht, Campingplatz Huttopia Gorges du Verdon

GPS: N 43.822709E 6.431358
Sehr schöner und ruhiger (Straße tw. jedoch hörbar) Campingplatz in Tallage und in einer Verdon-Schleife, großzügige meist schattige Stellplätze in einem Pinien-Wald

2019 (unverändert zu 2018): Preis nach Saison, Stellplätze am Wasser teurer, Platz zweigeteilt durch Straße, Stellplätze und festinstallierte Zelte zumeist auf Flussseite, Hütten auf anderer Straßenseite, Sanitärgebäude sauber (aber jetzt in der Nachsaison 2019 nur teilweise nutzbar), Swimmingpool mit Babybecken, Brötchenservice, Restaurant mit Pizzabäcker (auch togo)

Der Vercors

Wie ich es schon am 19. September beschreibe: Wer hier nicht zum ersten Mal ist weiß, dass mein Wohnmobil ab und zu einen Motorrad-Anhänger bekommt und dann als ‚Mopped-Touren-Mutterschiff‘ dient. Und das seine erste Tour im letzten September in den Vercors führte.

In diesem Jahr ist meine erste Station in Frankreich wieder vom 31. August bis zum 6. September der Municipal-Campingplatz in Die südlich des Vercors.

St. Nazaire-en-Royans am Vercors

St. Nazaire-en-Royans liegt im Nordwesten des Vercors an der Mündung der Bourne in die Isère und gehört zum Regionalen Naturpark Vercors. Der Aquädukt von 1876 prägt mit seinen 17 bis zu 35 Meter hohen Bögen auf 235 Meter Länge das Erscheinungsbild der Stadt. Mit dem Ausflugsboot kann man zur Grotte von Thaïs gelangen, in der noch Überreste der Bewohner der letzten Eiszeit, der Cro-Magnon-Menschen, zu sehen sind.

Auvergne-Rhône-Alpes, Die, Camping municipal de Justin

GPS: N 44.750707 E 5.366409
Sehr schöner und ruhiger Campingplatz nahe (ca. 400 Meter) der Altstadt von Die, direkt an der Drome, Einkaufsmöglichkeit in der Stadt, um ein Rugby-Stadion herum gelegen, am Fluß im Frühherbst Motten-Schwärme möglich

2019: Preis nach Saison (sehr günstig), Sanitärgebäude sauber (2019 auch hinteres Sanitärgebäude komplett offen), Swimmingpool mit Wasserrutsche (nur in Saison), Snack-Restaurant mit Pizzabäcker, an Einfahrt Entsorgungsstation gegen Gebühr auch für externe Gäste