Nuraghe und Chiesa (Kirche) di Santa Sabina

Auf dem Weg von Bosa im Westen nach Nuoro im Osten liegt gleich neben der Straße diese Kombination aus alt-sardischen Bauten und mittelalterlicher byzantinischer Kirche. Nach Bezahlung eines Eintrittgeldes bekamen wir als einzige Besucher eine Taschenlampe in die Hand gedrückt. Weiterlesen

Nuraghe und Gigantengräber von Tamuli

Von der Hauptstraße durch Macomer führt eine kleiner Asphaltweg auf das menschenleere Hochplateau von Pranu ´e Murtas. Unvermittelt liegt auf der rechten Seite ein kleines Besucherzentrum (ohne Besucher): Das archäologische Gebiet von Tamuli umfasst drei Riesengräber, einen Nuraghen und ein umliegendes Dorf mit gut erhaltenen ‚Wohnhöhlen‘ aus aufgeschichteten Steinen. Weiterlesen

Nekropole von Filigosa

Weil’s am Weg lag versuchten wir diese am nördlichen Stadtrand von Macomer liegenden Felsengräber zu besichtigen. Die Gräber liegen unterhalb einer halb eingestürzten Nuraghe (Nuraghe Ruju oder Ruggiu) und wurden vor knapp 5000 (!) Jahren von Menschen der Filigosa-Kultur in den Hang gegraben. Wir waren aber zu spät dran, die Öffnungszeiten sind täglich von 9.30-12.30 Uhr. Na denn …

Abbazia cistercense di Nostra Signora Di Corte (Zisterzienserkloster und Kirche)

Die heutige Kirche in der Nähe von Macomer steht über einem Komplex, der aus einer Abtei und einem Kloster bestand. Bereits im Jahr 1458 waren die beiden Gebäude jedoch vollständig verlassen. In den folgenden Jahren wurden sie fast vollständig abgebaut, um als Baumaterial für andere Kirchen im Dorf Sindia zu dienen. Von der Abtei blieb nur der viereckige Chor und der südliche Teil des Querhauses. Weiterlesen

Bosa

Für viele ist Bosa eine der schönsten Städte Italiens. Auch uns hat das Städtchen im Mittleren Westen Sardiniens gefallen, obwohl das Wetter uns nach wie vor nicht so wohl gesonnen war. Aber wir unternahmen einen Bummel durch die Stadt und am Fluss Temo entlang. Weiterlesen

Alghero

Nanu, sind wir jetzt in Spanien? Unverkennbar ist in Alghero der katalanische Ursprung noch vieler Bewohner und damit auch der Architektur. So sind auch heute noch viele Straßenschilder zweisprachig ausgeführt. Weiterlesen