Tornby-Strand


Später am Abend sind wir mit der Fähre in Hirtshals angekommen. Für’s Weiterfahren war es zu spät und der Stellplatz am Hafen, der vor gut drei Wochen noch voller Wohnmobile war, den gab es offensichtlich nicht mehr. Ich hatte aber bereits im Internet gesucht und einen interessanten Platz gefunden: In Tornby am Strand darf man zwar nicht übernachten, aber tagsüber direkt auf den riesigen Sandstrand fahren (Daytona in Florida läßt grüßen). Vor dem Strand ist jedoch ein recht großer Parkplatz auf dem die Übernachtung möglich ist. Und früh morgens hieß es noch vor allem Anderen: Motor an, rauf auf den Strand und dann dort ein paar Meter von den Wellen entfernt frühstücken. Anschließend natürlich ein Bad in den Fluten (gefühlt war die Nordsee hier ca. 14 Grad kalt …).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s