Dover


Für uns stellte sich die Frage nicht, Tunnel oder Fähre? U-Bahn-Fahren kann ich auch in München, also den Anblick der Kreidefelsen von Dover genießen und ab auf die Fähre.

Calais oder Dünkirchen? Die Überfahrt ab Dünkirchen ist eine halbe Stunde länger, aber sogar etwas preiswerter als die von Calais aus. Wir zahlten wie auch bei der Rückfahrt jeweils 71 € für 2 Personen im Wohnmobil. Außerdem – ich fuhr über Brüssel – ist die Anfahrt gut 30 km kürzer.
Die Grenzkontrollen im Hafen von Dünkirchen waren schon beeindruckend: zweimal stiefelten schwer bewaffnete Soldaten durchs Wohnmobil und inspizierten jeden Hohlraum.
In Dover angekommen haben wir uns vom Besucherzentrum des National Trusts – von dem wir einen zwei Wochen gültigen und sehr zu empfehlenden Touring Pass hatten – aus zur Besichtigung der Kreidefelsen von oben aufgemacht:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s