Schon die aktuelle ‚pro mobil‘ gesehen: Unser Stellplatz am Cape Cornwall !

Auf der Seite 18 der Februar-Ausgabe der pro mobil präsentiert sich unser Übernachtungs-Stellplatz am Cape Cornwall (siehe unsere Südengland-Reise im Juni/Juli 2017). Das Foto entstand am Vorabend eines aufziehenden Schlechtwettergebietes, das drei Tage Dauerregen brachte – aber vorher hatten wir 10 Tage mediterranes Klima mit bis zu 30 Grad auf der Insel genießen können.

Hier ist der Übernachtungsplatz: GPS: N 50.122751 E -5.703409

Leider kann der Druck die Farben des Himmels nicht ganz rüberbringen, hier also nochmals in ganzer Pracht.

Advertisements

Kroatien im Herbst 2017

Die Blog-Einträge vom 22. bis 30. September (die Reise ging bis zum 2. Oktober) beschreiben folgend wie immer in umgekehrter Reihenfolge diese Herbst-Kroatien-Tour.
Wie bereits im letzten Jahr ging es die Küste hinab, dieses Mal waren Novigrad, Primosten und die Krka-Wasserfälle das Ziel.

Hier gibt es bereits die ersten Diashows mit Bildern zum Ansehen:

Kroatien 2017 No.1

Kroatien 2017 No.2

Kroatien 2017 No.3

Caravanpark & Reisemobilstellplatz Gailberghöhe

gailtal_sp_01_593x394gailtal_sp_02_593x394GPS: N 46.715529 E 12.968166
Ruhiger (Verkehr von der Passstraße jedoch hörbar) gut angelegter Terrassen-Stellplatz gegenüber dem Gasthof ‚Gailberghöhe‘, ideal für Übernachtung auf der Plöckenpass-Route über Udine an die obere Adria bzw. nach Kroatien

2017: Stellplatz 1 Nacht 16 € (2-3 Nächte: 14 €; 4-6 Nächte: 13 €; Wochenpauschale), inkl. Strom, VE, WC, Kurtaxe (2 P.) Weiterlesen

Senj (Zengg)

Fast genau ein Jahr nach unserem ersten Besuch stehen wir wieder in Senj. Und diesmal haben wir die Zeit der Burg Nehaj einen Besuch abzustatten. Von dort hat man einen prächtigen Überblick über diese ehemals große Seefahrerstadt.
Weiterlesen

Kroatien, Kvarner Bucht, Senj (Zengg), Stellplatz Kamp Škver

senj_sp_01_593x394senj_sp_02_593x394GPS: N 44.993887 E 14.899744
Dieser beliebte Platz nennt sich zwar Campingplatz, ist aber eigentlich ein einfacher Stellplatz betrachtet man Ausstattung und Platzangebot. Die Lage direkt am Meer und die Nähe zur alten Stadt Senj machen wohl die Beliebtheit des Platzes aus. Man muss aber mit dem geringen Platz pro Parzelle bei der oft hohen Belegung des Kamps als auch mit nicht unerheblichem Verkehrslärm der erhöht angrenzenden Küstenstraße rechnen. Als Platz zur Zwischenübernachtung gut geeignet. Empfehlenswert ist das zum Platz gehörende Uferrestaurant ‚Gajeta‘ (Tipp: Fischers Gnocchi) – hier gibt es als Platznutzer 10 Prozent Rabatt auf die Hauptspeisen. Ortschaft ca. 300 Meter entfernt.

2017: Übernachtung ca. 24 € inkl. Strom, 2 Pers. und Kurtaxe, kleine saubere Sanitäranlage mit Duschen, Frischwasser per Kanister, Chemie-WC-Leerung möglich (n.geprüft)

(2016: Übernachtung 15 €, Strom 3 €, kleine saubere Sanitäranlage mit Duschen, Frischwasser per Kanister, Chemie-WC-Leerung möglich (n.geprüft))

Klosterinsel Visovac und Wasserfall Roški slap (Krka-Wasserfälle)

Auch hier waren wir schon mal – ebenfalls zu Anfang der 1980er-Jahre. Damals ging es zu zweit mit einem kleinen Motorboot und mit einem kroatischen Bootsführer auf die Klosterinsel der Franziskaner. Der Erinnerung nach wurden wir damals von einem Mönch durch das Kloster geführt, das heute ein Museum mit Handschriften und Büchern und weitere Sammlungen enthält. Weiterlesen

Krka-Wasserfälle

Anfang der 80er-Jahre waren wir das letzte Mal hier. Damals gab es noch direkt an den Fällen einen Campingplatz – wir konnten in der Früh aus dem Zelt gleich ins Wasser springen und von den Stufen der Fälle in die nächste Gumpe springen (nach Erinnerung hatten die Fälle damals weniger Wasser als beim jetzigen Besuch). Weiterlesen